ET GS Sautter1kl

Interaktives Musikkonzert

Reisbach. Im Rahmen des Musikunterrichtes durfte jede Klasse der Grundschule Reisbach-Oberhausen für eine Unterrichtsstunde einen besonderen Gast begrüßen. Der Elternbeirat mit der Leiterin Erika Mooser ermöglichte den Kindern ein interaktives Musikkonzert zum Anfassen und Mitmachen mit Robert Sautter.

Der professionelle Gitarrist und Sänger, der bereits bei tausend Konzerten und hunderten Studioproduktionen mitwirkte – unter anderem mit vielen Projekten der Gruppe „Sternschnuppe“, verstand es auf Anhieb, die Schüler auf eine musikalische Reise mitzunehmen. Sein langjähriges Wissen als Instrumentallehrer kam ihm hierbei sicherlich zu Gute. Die Form des Mitmach-Konzertes sieht Robert Sautter als ideal, um Kinder für Musik zu begeistern, denn sie öffnet auf spielerische Art ihre Sinne für Rhythmus, Klang und künstlerische Darstellung. Zudem ermutigt sie die Kinder, sich selbst einzubringen, zu singen oder auch ein Instrument zu lernen. Dabei macht es den Kindern nicht nur Spaß, sondern fördert außerdem deren Kreativität, Spontanität und Selbstvertrauen und stärkt außerdem den Zusammenhalt in der Klasse. Ohne große Bühne oder Technik – einfach nur mit der Gitarre ausgestattet, ging es so in die einzelnen Klassen. In dem vertrauten, kleinen Rahmen, war es leicht für die Kinder, sich einzubringen und mitzumachen. Und beides war groß gefragt. Dabei durften die Kinder sich spontan zu den Lieder etwas überlegen, wobei Robert Sautter Anleitung und Hilfestellung anbot, um die Ideen umzusetzen. Dazu gehörte das Mitsingen und Bewegung, kleine Solo- Einwürfe oder das Darstellen einer im Lied vorkommenden Figur und der Einsatz der Rhythmus-Instrumente. Die Kinder bildeten also die „Band“ und jeder war voller Eifer dabei. Schritt für Schritt wurden in den ersten beiden Klassen „Puck, die Stubenfliege“ erarbeitet, wobei die Mundtrompete und die Hände voll zum Einsatz kamen, die ja jeder an sich hat. In der dritten und vierten Klasse begab man sich schließlich mit „Ein Kühlschrank ging spazieren“ auf die musikalische Abenteuerreise. Durch die bildhafte Sprache in den Liedern und deren phantasievollen Geschichten, waren die „Bandmitglieder“ schnell in deren Bann gezogen und am Ende jeder Unterrichtsstunde hatten alle „ihren Ohrwurm“.
Konrektorin Sandra Schütz bedankte sich beim Elternbeirat herzlich für diese großzügige Unterstützung, die diese außergewöhnliche Musikstunde so erst ermöglichte.

Bild GS                 Sandra Schütz, Robert Sautter und Erika Mooser sangen mit den Kinder „Puck, die Stubenfliege“