P4249094

Welttag des Buches

 

Reisbach. Den von der UNESCO ernannten „Welttag des Buches“ nahm die Grundschule Reisbach zum Anlass, um der örtlichen Bücherei einen Besuch abzustatten. Die beiden ersten Klassen – 1a mit Klassenlehrerin Jasmin Fischer und 1b mit Klassenlehrerin Birgit Ramsauer – machten sich dazu auf und durften sich über eine besondere Vorlesestunde freuen.


Die Wichtigkeit des Lesens könne nicht oft genug hervorgehoben werden. Doch Lesen sei vor allem Entdecken, Staunen und auch Abtauchen in tolle Welten. In der Bücherei selber stehen über 12.500 Bücher zur Auswahl und decken damit alle Lesewünsche ab, wovon sich die Buben und Mädchen später selber ein Bild machten. Vor allem der Bereich Kinder- und Jugendbücher nehme einen großen Bereich ein und werde stets aktualisiert und mit neuen Büchern nach den Interessen der Kinder ergänzt.
Dass man mit Büchern viel erleben könne, zeigte die anschließende aktive Vorlesestunde mit Lesefuchs Felix. Das Buch „Ein Haufen Freunde“ stand hier im Mittelpunkt des Geschehens. Ein kleiner Pinguin möchte einmal so gerne über den Wolken schweben. Da halfen alle Tiere zusammen und bildeten einen großen Turm und ermöglichten ihm diesen Traum. Auch die Kinder bauten alle zusammen aus den mitgebrachten Tieren einen hohen Turm, auf dem oben auf der kleine Pinguin endlich fliegen konnte. Einer alleine hätte all diese Tiere nicht halten können, dazu brauchte es ebenfalls viele Freunde und ein gutes Miteinander.
Doch dann hieß es das Sortiment der Bücherei erkunden, in die Bücher hineinschnuppern und entdecken. Angesteckt vom Büchereifieber machte man sich auf den Rückweg, versprach aber, bald wieder die Bücherei zu besuchen – und dies auch gerne mit den Eltern.

ET GS 1b