Energie-Theater der ESB Energie Südbayern

 Energie erleben 002

„Energie erleben“ war das Stichwort, unter dem in dieser Woche eine besondere Unterrichtseinheit an der Grundschule stattfand. Dazu waren von der ESB Energie Südbayern die beiden Spezialisten Achim Büchner und Friedhelm Susok zu Gast.

Bereits seit Jahren sind die mit dem Thema „on tour“ und lassen die Kinder das Thema aktiv erarbeiten und erleben. Das Angebot ist dabei für die Schule kostenlos, da es von der ESB Energie Südbayern finanziert wird. Ziel des Bildungsprojektes ist es, den Kindern unterhaltsam und spannend aktuelle Wissen rund um die Themen Energie und Energiesparen zu vermitteln – und dieses Ziel wurde bestens erreicht. Anhand eines 90-minütigen Programms wurde kindgerechte Aufklärungsarbeit in Sachen Energie geleistet. Dabei stand vor allem das Mitmachen im Mittelpunkt. Die ausgebildeten Pädagogen gingen dabei verschiedenen Fragen näher auf den Grund. „Woher kommt unsere Energie, welche Energiequellen gibt es, wie kann ich als Kind in der Schule und zu Hause Energie sparen“ und viele mehr. Entwickelt wurde das Lerntheater vom Schulpädagogen Friedhelm Susok selbst. Er legt dabei großen Wert anstelle von Frontalunterricht Interaktivität, handlungsorientiertes Lernen und Spaß an der Bewegung einzusetzen. Dabei wechselt sich der Einsatz von Medien wie Erklärfilmen mit Mitmachaktionen und Spielen ab. Die Kinder waren während des gesamten Programmablaufes mit einbezogen, was für Dynamik und Begeisterung sorgte.
Die erlebnisreiche Reise ging vom Urknall und der Energie-Entstehung bis hin zum Energiesparen daheim. Ein Rohrnetz zeigte auf, wie die Energie nach Hause kommt. Man ging gemeinsam den „Energiefressern“ auf die Spur, aber auch welche Energieformen es auf der Welt gibt. Windkraft, Wasserkraft oder Biogas wurden kurzweilig erklärt. Ein Eisbär, dem es aufgrund der zunehmenden Wärme auf der Erde nicht mehr gut geht, zeigte deutlich auf, warum das Energie sparen so wichtig ist. Und dabei kann es so einfach sein. Die Umrüstung auf LED-Leuchtmittel, den Deckel auf den Kochtopf draufsetzen, das richtige Heizen der Wohnräume und vieles mehr wurde aufgezeigt und gemeinsam erarbeitet.
Die beiden „Professoren“ haben hierbei die Inhalte interessant und lustig verpackt und die gesamte Aktion mit einem Lied abgeschlossen, dass die Kinder auch auf dem Heimweg noch gerne sangen.
Wie die beiden Verantwortlichen der Schule, Sandra Schütz und Andrea Gaßner betonten, war für alle Kinder etwas dabei. Vor allem die Kinder der dritten Klassen, die erst vor kurzem im HSU-Unterricht das Thema Strom bzw. Energie durchgenommen haben, konnten hier ihr Wissen nochmals anschaulich vertiefen. Natürlich hofft man darauf, dass bei allen das Thema im Kopf bleibt und die Kinder auch zu Hause mit den Eltern darüber ins Gespräch kommen und den Großen etwas lernen.

Energie erleben 002