Elterninformationsabend mit Wahl von Elternbeirat und Klassenelternsprechern

ET GS Elternabend Wahla

Der Schulanfang ist nun gut vorüber und allmählich kehrt Alltag im Schulgebäude ein. Zeit für den ersten gemeinsamen Elternabend, der neben allgemeinen Informationen vor allem im Zeichen der Elternbeiratswahl und der Wahl der Klassenelternsprecher stand.

Dazu konnte Rektorin Birgit Ehrenreich die zahlreich erschienenen Eltern, das Lehrerkollegium, zweiten Bürgermeister Rudi Kellner sowie Maria Haas als Vertreterin der Mittagsbetreuung begrüßen.

Rudi Kellner betonte, dass es der Marktgemeinde wichtig ist, die Veranstaltungen zu besuchen. „Die Kinder sind unsere Zukunft“. Als Träger wolle man natürlich für die Familien und Kindern beste Voraussetzungen schaffen. Man habe stets ein offenes Ohr für die Belange und unterstütze gerne. Er dankte den Lehrkräften und der Schulleitung für das stets gute Miteinander und die gute Zusammenarbeit. Dem Elternbeirat dankte er für sein Engagement, es sei ein wichtiges Gremium und positiv für alle Seiten zu werten.

Vorab stellte die Rektorin die neuen Lehrkräfte an der Schule näher vor, dies sind Verena Ritthaler (1a), Franziska Krenn (4a), Katharina Leitner (LAAin), Ute Lederle (ev. Relgion), die mobile Reserve Kristina Schanetzky sowie sie selber. Mit dem Punkt „Gut zu wissen“ verwies sie auf aktuelle Themen rund um den Schulbetrieb. Die Parkplatzsituation gestalte sich nicht immer als einfach, es wird um Rücksicht gebeten, die Schulbus-Bucht ist als Parkfläche „NICHT“ nutzbar. Ein Handy brauche es für die Grundschüler nicht, die Eltern dürfen ihre Kinder gerne zum Schulgebäude begleiten, den Weg dort drinnen schaffen die Kinder bestens. Außerdem stehen die Lehrkräfte helfend zur Seite. Sie verwies darauf, dass wirklich nur wichtige Anrufe im Sekretariat zu tätigen sind, die Lehrkräfte für Fragen gerne in den Sprechstunden zur Verfügung stehen und dass auf passende Kleidung zu achten ist. Schulanfänger sollte ins Mäppchen ein Adresszettel gelegt werden. Abschließend verwies sie auf die anstehenden Termine: Dienstag, 01. Oktober Klassenfoto, Schulbustraining am 07./08. Oktober, Elternabend zur Schullaufbahnwahl nach der vierten Jahrgangstufe am Mittwoch, 09. Oktober, der erste allgemeine Elternsprechtag am Mittwoch, 04. Dezember und der Besuch des Theater an der Rott mit dem „Räuber Hotzenplotz“ am Donnerstag, 05. Dezember.

Maria Haas informierte über die Mittagsbetreuung an der Grundschule. Aktuell werden 87 Kinder von sieben Mitarbeitern betreut. Zum Mittagsessen sind 74 Kinder gemeldet. Nach dem Unterricht kommen die Kinder selbständig in die Räume der Mittagsbetreuung, wo sie vorab Brotzeit machen oder das gebuchte Mittagessen erhalten. Sie stellte den regulären Tagesablauf den Eltern vor, wobei sie vor allem betonte, dass von 14 Uhr bis 15.30 Uhr die Hausaufgabenbetreuung stattfindet und in dieser Zeit keine Abholung möglich ist. Leseübungen und Kopfrechenübungen sind weiterhin von den Eltern zu tragen, auch die Kontrolle auf Vollständigkeit der Hausaufgaben ist Elternpflicht. Ab 11 Uhr stehen die Mitarbeiterinnen täglich für Fragen zur Verfügung.

Anschließend leitete Monika Ebnet – bisherige Vorsitzende des Elternbeirats – die anstehenden Wahlen. Zwölf Kandidaten haben sich der Wahl gestellt, die allesamt von der Schulfamilie die Zustimmung erhielten: Bernd Albrecht, Gabriele Eberl, Monika Ebnet, Andrea Fitz, Esther Heubl, Cornelia Limmer, Irina Nelz, Daniela Orlamünder, Birgit Oswald, Michaela Pichler, Thomas Prinz und Elisabeth Scherer. Weiter erläuterte die Redner die Aufgaben des Elternbeirates, der sich auf vielfältige Art in das Schulleben einbringt, Bindeglied zwischen Lehrkräften und Eltern ist und für so manches „Extra“ zum Wohle der Schüler sorgt. In einer anschließenden ersten konstituierenden Sitzung wurde Monika Ebnet im Amt der Vorsitzenden bestätigt, ebenso Andrea Fitz als Stellvertreterin sowie Irina Nelz als Kassiererin, Esther Heubl wurde zur Schriftführerin gewählt.
Monika Ebnet informierte die Eltern zudem über die Aufgaben der Klassenelternsprecher und motivierte die Eltern, sich der Wahl zu stehlen. „Sie tun es nicht für sich, nicht für die Schule und auch nicht für die Lehrkräfte, sie tun es einzig und allein für ihre Kinder!“.
In den einzelnen Klassenzimmer erhielten die Eltern schließlich detaillierte und spezifische Informationen zum aktuellen Schuljahr und Lehrplan und hatten zudem die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Außerdem wählte jede Klasse ihren Klassenelternsprecher sowie dessen Stellvertreter.
Dies sind: 1a Martina Berg, Sina Gangkofer, 1b Elisabeth Scherer, Christine Kaltenhauser, 1c Corinna Ferwagner, Daniela Graser, 2a Sabine Steinhauser, Serafina Schindel; 2b Elisabeth Hofmeister, Andreas Ertl, 2c Silvana Peuckert, Regina Schachtner, 3a Christine Rabanter, Sabrina Beck, 3b Kerstin Schwinghammer, Kerstin Taitsch, 3c Andrea Weinzierl, Carola Berngehrer, 4a Sabrina Hafeneder, Yvonne Piskatsch, 4b Martina Frenzel, Steffi Painczyk, 4c Conny Strobl, Kathrin Esterl.

 
 ET GS Elternabend Wahla