Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen 2019

Der Förderverein unserer Grundschule, der seit dem Jahre 2002 die Schule in besonderen Angelegenheiten unterstützt und für die Schüler die Anschaffung so manchen Spiel- oder Lehrmaterials ermöglicht, traf sich zur Jahreshauptversammlung. In diesem Rahmen ist nun der Gründungsvorstand, das Gesicht des Fördervereins und „Motor“ Hans Hübner als erster Vorstand zurückgetreten und hat das Amt an Dr. Gunnar Scharf weitergegeben. Doch auch in Zukunft wird er dem Verein unterstützend und helfend zur Seite stehen und sich weiter in das Vorstandschaftsgeschehen miteinbringen.


Zur Jahreshauptversammlung begrüßte Hans Hübner die Mitglieder an der Schule. Sein besonderer Gruß ging dabei an Bürgermeister Rolf-Peter Holzleitner, Konrektorin Sandra Schütz und deren Stellvertreterin Andrea Gaßner, sowie die Gemeinderäte Andrea Fitz und Andreas Steinberger.
Zu Beginn der Versammlung sprach der Vorsitzende seinen Dank an die Vorstandsmitglieder aus für deren Unterstützung, Aufgeschlossenheit und Verständnis. Aber auch den Gönnern, Unterstützern und dem Baufhof Reisbach gebühre Dank, denn nur durch gute Zusammenarbeit könne man die gesteckten Ziele gemeinsam erreichen, was bisher stets zum Wohle der Schüler bestens gelang. Die Vorstandschaft war im abgelaufenen Vereinsjahr stets bemüht, die Optimierung der schulischen und ideellen Erziehung an der Grundschule satzungsgemäß zu fördern. Die Förderanliegen der Schule wurden dabei ideell und finanziell unterstützt, stellvertretend dafür nannte er die Kostenübernahme beziehungsweise Bezuschussung des Hip-Hop-Workshops, Theater Maskera, Technik für Kinder sowie die Anschaffung von Pausenspielen, Elektrik-Kästen und den Schnuppertag der Kindergartenkinder.
Zudem war der Förderverein beim Elternabend der Schulanfänger, Sommerfest, Weihnachtsfeier und Adventsmarkt beim Geier-Bräu vertreten. Hier sei besonders das Engagement der Schüler genannt, die sich mit ihren musikalischen Instrumentalstücken oder Liedern des Chores ebenfalls eingebracht haben.
Auch in diesem Jahr wolle man in diesem Sinne weiterwirken und die zur Verfügung stehenden Mittel zeitnah einzusetzen. Weiter wolle man die Mitgliederwerbung forcieren, aktuell zähle man 84 Mitglieder. Zudem habe man die Bezuschussung verschiedener Projekte auf der Agenda.
Dass der Verein gut aufgestellt ist, zeigte der anschließende Kassenbericht von Christine Leigraf, die in Zahlen aufführte, was im abgelaufenen Jahr gefördert wurde. Viktoria Hofstetter und Max Reubel prüften die Kasse und bestätigten die einwandfreie Führung der Bücher, so dass der Entlastung der Vorstandschaft nichts im Wege stand.
Sandra Schütz führte die anstehenden Neuwahlen durch. Neuer Vorsitzender ist Dr. Gunnar Scharf, Stellvertreterin ist Andrea Fitz, Kassier Hans Hübner, Schriftführer Peter Neugebauer, Beisitzer sind Thomas Attenberger, Angela Gerhardinger, Andreas Steinberger, Rolf-Peter Holzleitner und Marianne Leitner, Kassenprüfer sind Viktoria Hofstetter und Max Reubel.
Bürgermeister Rolf-Peter Holzleitner dankte jenen, die sich über Jahre hinweg einbrachten und Verantwortung übernahmen. Allen voran hob er dabei den Einsatz von Hans Hübner hervor. Nutznießer des Ganzen sind die Kinder. Der Förderverein ist eine feste Größe in der Gemeinde. Dank ging auch an die Lehrkräfte und Schulleitung, „ich bin froh, dass wir unsere Schulen haben!“ Außerdem verwies er darauf, dass das Schulgebäude in Oberhausen auf den aktuellen Stand gebracht werde.
Konrektorin Sandra Schütz schloss sich den Dankesworten an. „Es ist ein schönes Miteinander“ und die Anliegen werden stets wohlwollend vom Förderverein behandelt. Viele Personen packen hier mit an und tragen so zur Umsetzung der Projekte bei. Andreas Steinberger dankte im Namen des Fördervereins der Mitteschule für die gute Zusammenarbeit. Besonders dankte er Hans Hübner, „Du hast mir bei der Vereinsgründung maßgeblich geholfen und mich bestens unterstützt“. Der Weihnachtsmarkt, der zusammen bestritten werden, ist eine feste Einnahmequelle, die viele Fördervorhaben ermöglicht.